Schweißen von Widerstandsblechen GINO

Widerstandspakete aus unterschiedlichen Materialen werden eingesetzt, um die beim Abbremsen von leistungsstarken Elektromotoren freigesetzte Energie aufzunehmen und in Wärme umzuwandeln. Je nach Anwendung und eingesetztem Motor können diese Pakete aus bis zu 60 Blechen bestehen, die im Punktschweißverfahren aneinander geheftet werden. Um den Abstand zwischen den Blechen konstant zu halten, werden Keramikstücke zwischen die Bleche gesetzt, die auch in Form und Größe variieren.

 

Bisher wurden die Bleche im manuellen oder halbautomatischen Verfahren geschweißt. Mit der GINOmatic (benannt nach unserem Kunden GINO, Bonn) werden diese Bleche nun automatisiert verarbeitet und die Zwischenkeramiken gesetzt.

Nach der Analyse der Bearbeitungsvorgänge und Prozessversuchen mit unterschiedlichen Schweioßverfahren wurde eine Maschine entworfen. Der Einrichter legt die Bleche gestapelt ein und befüllt Töpfe mit den benötigten Keramikstücke. Über eine Software werden Prozess- und Paketparameter, wie Andruckkraft beim Schweißen, Schweißstrom, Blechlänge, eingegeben. Nach dem Starten des Automatik-Ablaufs ist das komplette Paket nach der Bearbeitung zu entnehmen.

 

Sowohl der Aufstellraum, als auch alle Bedienelemente wurden vom Kunden vorgegeben und sind in die Konstruktion mit eingeflossen. Zudem waren die entsprechenden Sicherheitseinrichtungen zu berücksichtigen. 

Es entstand ein flexibles Maschinensystem, welches aus den eingegebenen Parameters ein Blechpaket fertigt und gleichzeitig die Qualität der Schweißungen überwacht. Die Maschine besteht aus 16 von Servo-Motoren angetriebenen Achsen und Drehmodulen. Eine NC-Steuerung vom Typ Bosch Rexroth MTX überwacht dabei die Ansteuerung aller Achsen und die Koordinierung sämtlicher Maschinenbewegungen. Eine Reihe von Sensoren sorgen dabei für die Maschinensicherheit.

 

Die GINOmatic läuft seit einigen Jahren im Zweischichtbetrieb und automatisiert den Fertigungsprozess für das Schweißen und Aufbauen von Widerstandspaketen aus Blechen.

 

Sie haben eine Vorstellung von der Automatisierung ihrer Fertigungsbläufe? Kontaktieren Sie uns!