Retrofit ThyssenKrupp Steel

Für ThyssenKrupp Steel hat die S&F Systemtechnik GmbH das Retrofit für 3 Lasermaschinen übernommen. Dabei wurden die in die Jahre gekommenen Steurungs- und Antriebstechniken ausgetauscht und gegen moderne Steuerungssysteme ersetzt. Diese drei Maschinen werden von einer zentralen CO2 Laserstrahlquelle gespeist, die wahlweise den einzelnen Maschinen zugewiesen wird.

 

Jede dieser Maschinen steht in einer sicherheitstechnische überwachten Kabine, so dass die Einrichtung einer Maschine und die Bearbveitung von einer anderen Maschine ermöglicht wird. Zentrale Steuerungs- und Bedienelemente sind zusätzlich "nach außen" geführt, so dass automatisierte Abläufe sicher von außern gestartet und überwacht werden können.

Ein wesentlicher Bestandteil des Retrofit war es, alle Maschinen für das Schweißen und Schneiden mit Laserstrahlung vorzubereiten und die entsprechenden Schnittstellen zu schaffen. Dazu wurden veraltetet Komponenten durch moderne Maschinenkomponenten, wie den Kombikopf zum Schweißen und Schneiden, ersetzt. Die Sicherheitstechnik wurde überarbeitet und steuerungstechnisch integriert.

 

Mit Hilfe der Netzwerktauglichkeit der Steuerungssysteme wurden die Maschinen untereinander vernetzt, so dass der Datenaustausch von NC-Programmen oder Prozessparametern sowie die Anbindung an Bürorechner oder des CAD/CAM-Systems problemlos möglich ist. Über entsprechende Werkzeuge ist das gesamte Maschinensystem aus der Ferne zu warten.

Wir betreuen bei einem Retrofit unsere Kunden in der Planungsphase, im technischen Konzept bis hin zur Inbetriebnahme. Eine umfangreiche Schulung ermöglicht die schnelle Verwendung der modernen Technologien und die erfolgreiche Anwendung der neuen Systeme. Natürlich stehen wir auch nach dem Projektende für Service und Wartung zur Verfügung.

 

Lesen Sie mehr über die Anwendung in einer Veröffentlichung der Zeitschrift MaschinenMarkt. Kontaktieren Sie uns, wenn Sie Fragen zu einem Retrofit ihrer Maschine haben.